Angebote zu "Köln" (240 Treffer)

black stories - Köln Edition
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

50 rabenschwarze Rätsel rund um Köln Der Tatort: Köln! Von Nippes bis zur Südstadt und von Mülheim bis SülzDie Täter: Leute wie du und ich Promis und historische PersönlichkeitenDie Opfer: 50 an der Zahl und ein GeißbockDie Taten: Geplant gewollt zufällig versehentlich aus Leidenschaft aus Eifersucht unter Alkoholeinfluss mit Komplizen und im KarnevalDas Spiel: 50 black stories - 50 brandneue rabenschwarze Rätsel Bonusmaterial: Kölsche Infos zu jeder Story! Für Jugendliche und Erwachsene Autorin: Nicola Berger Durchgehend zweifarbig illustriert von Bernhard Skopnik 50 Karten in einer Schachtel

Anbieter: Moses-verlag.de
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Kölns größte Weihnachtsfeier
105,91 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 360° Dinner-Show am 7. Dezember 2018 in der LANXESS arena Erleben Sie mit Kasalla, Bläck Fööss, Räuber, Querbeat, Domstürmer, Björn Heuser und Linus eine unvergessliche Weihnachtsfeier Schlemme, Fiere, Danze: Unter diesem Motto steigt am 7. Dezember 2018 erstmals ?Kölns größte Weihnachtsfeier? in der LANXESS arena. Eine weihnachtlich inszenierte Arena, ein kulinarischer Weihnachtsmarkt mit vielfältigen Leckerbissen und ein Staraufgebot Kölner Live-Bands ? das sind die Zutaten für einen einmaligen Adventsabend mitten in der Domstadt. Erleben Sie eine Dinner-Show im vorweihnachtlichen Wohlgefühl: Bevor die Bands für besinnliche wie ausgelassene Weihnachtsstimmung sorgen, begeistert zunächst die Küche den Gaumen. Ob kulinarischer Weihnachtsmarkt in den Rängen oder festliches Buffet im Innenraum oder in den Logen ? in allen Kategorien sind Speisen und Getränke bereits enthalten.

Anbieter: Weihnachtsplaner.de
Stand: 28.11.2017
Zum Angebot
VIP-Ticket Kölns größte Weihnachtsfeier - live ...
199,00 € *
zzgl. 6,00 € Versand
(199,00 € / )

Kölns größte Weihnachtsfeier / Lanxess Arena Erleben Sie mit Kasalla, Bläck Fööss, Räuber, Querbeat, Domstürmer, Björn Heuser und Linus eine unvergessliche Weihnachtsfeier Schlemme, Fiere, Danze: Unter diesem Motto steigt am 7. Dezember 2018 erstmals „Kölns größte Weihnachtsfeier´´ in der LANXESS arena. Eine weihnachtlich inszenierte Arena, ein kulinarischer Weihnachtsmarkt mit vielfältigen Leckerbissen und ein Staraufgebot Kölner Live-Bands – das sind die Zutaten für einen einmaligen Adventsabend mitten in der Domstadt.Erleben Sie eine Dinner-Show im vorweihnachtlichen Wohlgefühl: Bevor die Bands für besinnliche wie ausgelassene Weihnachtsstimmung sorgen, begeistert zunächst die Küche den Gaumen. Ob kulinarischer Weihnachtsmarkt in den Rängen oder festliches Buffet im Innenraum oder in den Logen – in allen Kategorien sind Speisen und Getränke bereits enthalten.Eine Weihnachtsfeier wie ein Geschenk, die das Herz berührt – und echte Freude machtWas Sie erwartet:Am Abend des 7. Dezember 2018 entführen wir Sie in eine besondere kölsche Weihnachtsgeschichte mit „Hätz un Jeföhl´´. Wie bei einem Adventskalender öffnen sich nach und nach verschiedene Türchen und das Publikum erlebt die gesamte Adventszeit an einem einzigen Abend.Vom 1. Advent über Nikolaus bis hin zum Finale – dem Heiligen Abend – begeistert eine unvergessliche Atmosphäre, die die Weihnachtszeit von ihrer schönsten Seite zeigt. Als besonderes Highlight erwartet Sie bei dieser Weihnachtsfeier eine Mittelbühne in der Arena. Dadurch entsteht ein außergewöhnliches 360°-Erlebnis mit bester Sicht von allen Plätzen.

Anbieter: official-VIP
Stand: 05.06.2018
Zum Angebot
Black Stories: Köln Edition
9,10 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Der Tatort? - Köln! Von Nippes bis zur Südstadt und von Mülheim bis Sülz.Die Täter? - Mindestens 50 an der Zahl und eine historische Persönlichkeit.Die Opfer? - Zahlreiche Einheimische und Immis und ein Geißbock.Die Taten? - Geplant, gewollt, versehentlich, aus Leidenschaft, aus Eifersucht, unter Alkoholeinfluss, mit Komplizen und im Karneval.

Anbieter: Milan Spiele
Stand: 11.03.2016
Zum Angebot
Moses Black Stories - Köln Edition
7,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Moses Black Stories - Köln Edition

Anbieter: preis.de
Stand: 16.08.2018
Zum Angebot
OK KID - Live 2018
31,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Es ist schwer eine Meinung zu entwickeln, in verworrenen Zeiten wie diesen. Und wenn man Sie mal hat, will sie gepflegt und verteidigt werden. Zwei ist keine Großstadtplatte mehr. Kein Beklagen der Vielfalt mehr. Kein Pathos. Kein Sich- Selbst-Verlieren. Die ehemaligen Klassensprecher der Generation Y haben auf Zwei ihren Abschluss gemacht, augenzwinkernd die Ego- durch die Vogelperspektive eingetauscht, und den emotionalen Schleudergang des Erstlings durch Haltung und Meinung beendet. Zwei heißt Selbstbewusstsein zwischen den Stühlen suchen und finden. Ihre Referenz in Sound und Text: Sie selbst. Wir können uns erst dann hinsetzen und neue Songs schreiben, wenn wir die neue Geschichte für ein Album selbst verkörpern und erzählen können. Zwei ist somit ein Abschnitt, die den Hörer bei den alten Themen und Soundwelten an die Hand nimmt und hin zu unseren neuen Sound und Gedankenwelten führt, sagt die Band selbst über die Entstehung der Platte, die erneut in Zusammenarbeit mit Sven Ludwig in Köln entstanden ist. Die neue Konsequenz, die Lust am es wissen wollen, zeigt sich nicht nur im gesellschaftlichen Großreinemachen Gute Menschen, sondern auch im sauschnellen, authentisch-schrammeligen Hamburger Schule-Duett U-Bahnstation mit Die Sterne-Sänger Frank Spilker. Bombay Calling die Gin-Suche im Szenealkoholismus mündet unterdessen in die grollenden Subbassfrequenzen des Rap-Monsters 5. Rad am Wagen, zusammen mit der Berliner Urgewalt Megaloh. Und dann ist nicht zuletzt der Schlüsselsong des Albums Ich kann alles. Ja, Alles. Definieren Sie Selbstbewusstsein, in drei, zwei, eins Mir egal. Bis ich aufschlag beweis ich, dass ich flieg. (Ich kann alles) Der Genre-Grenzgang von OK KID, seit jeher Stilmittel und Zankapfel zugleich, wird auf dem neuen Album konsequenter denn je vollzogen. Mehr noch: Er strotzt vor Selbstvertrauen, Zeitlosigkeit, Wagemut, Detailverliebtheit, Pop, Zukunftsmusik und Wucht. Die Frage nach dem Genre? Irrelevant. Widersprüche: abgelehnt. Zwei ist das Album, welches OK KID immer schreiben wollten, voller musikalischer Anknüpfungspunkte. Songs im Stile von 4K Aufnahmen. Gestochen scharfe Details, ohne auf das große Ganze verzichten zu müssen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 28.06.2018
Zum Angebot
OK KID - Live 2018
31,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Es ist schwer eine Meinung zu entwickeln, in verworrenen Zeiten wie diesen. Und wenn man Sie mal hat, will sie gepflegt und verteidigt werden. Zwei ist keine Großstadtplatte mehr. Kein Beklagen der Vielfalt mehr. Kein Pathos. Kein Sich- Selbst-Verlieren. Die ehemaligen Klassensprecher der Generation Y haben auf Zwei ihren Abschluss gemacht, augenzwinkernd die Ego- durch die Vogelperspektive eingetauscht, und den emotionalen Schleudergang des Erstlings durch Haltung und Meinung beendet. Zwei heißt Selbstbewusstsein zwischen den Stühlen suchen und finden. Ihre Referenz in Sound und Text: Sie selbst. Wir können uns erst dann hinsetzen und neue Songs schreiben, wenn wir die neue Geschichte für ein Album selbst verkörpern und erzählen können. Zwei ist somit ein Abschnitt, die den Hörer bei den alten Themen und Soundwelten an die Hand nimmt und hin zu unseren neuen Sound und Gedankenwelten führt, sagt die Band selbst über die Entstehung der Platte, die erneut in Zusammenarbeit mit Sven Ludwig in Köln entstanden ist. Die neue Konsequenz, die Lust am es wissen wollen, zeigt sich nicht nur im gesellschaftlichen Großreinemachen Gute Menschen, sondern auch im sauschnellen, authentisch-schrammeligen Hamburger Schule-Duett U-Bahnstation mit Die Sterne-Sänger Frank Spilker. Bombay Calling die Gin-Suche im Szenealkoholismus mündet unterdessen in die grollenden Subbassfrequenzen des Rap-Monsters 5. Rad am Wagen, zusammen mit der Berliner Urgewalt Megaloh. Und dann ist nicht zuletzt der Schlüsselsong des Albums Ich kann alles. Ja, Alles. Definieren Sie Selbstbewusstsein, in drei, zwei, eins Mir egal. Bis ich aufschlag beweis ich, dass ich flieg. (Ich kann alles) Der Genre-Grenzgang von OK KID, seit jeher Stilmittel und Zankapfel zugleich, wird auf dem neuen Album konsequenter denn je vollzogen. Mehr noch: Er strotzt vor Selbstvertrauen, Zeitlosigkeit, Wagemut, Detailverliebtheit, Pop, Zukunftsmusik und Wucht. Die Frage nach dem Genre? Irrelevant. Widersprüche: abgelehnt. Zwei ist das Album, welches OK KID immer schreiben wollten, voller musikalischer Anknüpfungspunkte. Songs im Stile von 4K Aufnahmen. Gestochen scharfe Details, ohne auf das große Ganze verzichten zu müssen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 28.06.2018
Zum Angebot
OK KID - Live 2018
31,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Es ist schwer eine Meinung zu entwickeln, in verworrenen Zeiten wie diesen. Und wenn man Sie mal hat, will sie gepflegt und verteidigt werden. Zwei ist keine Großstadtplatte mehr. Kein Beklagen der Vielfalt mehr. Kein Pathos. Kein Sich- Selbst-Verlieren. Die ehemaligen Klassensprecher der Generation Y haben auf Zwei ihren Abschluss gemacht, augenzwinkernd die Ego- durch die Vogelperspektive eingetauscht, und den emotionalen Schleudergang des Erstlings durch Haltung und Meinung beendet. Zwei heißt Selbstbewusstsein zwischen den Stühlen suchen und finden. Ihre Referenz in Sound und Text: Sie selbst. Wir können uns erst dann hinsetzen und neue Songs schreiben, wenn wir die neue Geschichte für ein Album selbst verkörpern und erzählen können. Zwei ist somit ein Abschnitt, die den Hörer bei den alten Themen und Soundwelten an die Hand nimmt und hin zu unseren neuen Sound und Gedankenwelten führt, sagt die Band selbst über die Entstehung der Platte, die erneut in Zusammenarbeit mit Sven Ludwig in Köln entstanden ist. Die neue Konsequenz, die Lust am es wissen wollen, zeigt sich nicht nur im gesellschaftlichen Großreinemachen Gute Menschen, sondern auch im sauschnellen, authentisch-schrammeligen Hamburger Schule-Duett U-Bahnstation mit Die Sterne-Sänger Frank Spilker. Bombay Calling die Gin-Suche im Szenealkoholismus mündet unterdessen in die grollenden Subbassfrequenzen des Rap-Monsters 5. Rad am Wagen, zusammen mit der Berliner Urgewalt Megaloh. Und dann ist nicht zuletzt der Schlüsselsong des Albums Ich kann alles. Ja, Alles. Definieren Sie Selbstbewusstsein, in drei, zwei, eins Mir egal. Bis ich aufschlag beweis ich, dass ich flieg. (Ich kann alles) Der Genre-Grenzgang von OK KID, seit jeher Stilmittel und Zankapfel zugleich, wird auf dem neuen Album konsequenter denn je vollzogen. Mehr noch: Er strotzt vor Selbstvertrauen, Zeitlosigkeit, Wagemut, Detailverliebtheit, Pop, Zukunftsmusik und Wucht. Die Frage nach dem Genre? Irrelevant. Widersprüche: abgelehnt. Zwei ist das Album, welches OK KID immer schreiben wollten, voller musikalischer Anknüpfungspunkte. Songs im Stile von 4K Aufnahmen. Gestochen scharfe Details, ohne auf das große Ganze verzichten zu müssen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 28.06.2018
Zum Angebot
OK KID - Live 2018
31,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Es ist schwer eine Meinung zu entwickeln, in verworrenen Zeiten wie diesen. Und wenn man Sie mal hat, will sie gepflegt und verteidigt werden. Zwei ist keine Großstadtplatte mehr. Kein Beklagen der Vielfalt mehr. Kein Pathos. Kein Sich- Selbst-Verlieren. Die ehemaligen Klassensprecher der Generation Y haben auf Zwei ihren Abschluss gemacht, augenzwinkernd die Ego- durch die Vogelperspektive eingetauscht, und den emotionalen Schleudergang des Erstlings durch Haltung und Meinung beendet. Zwei heißt Selbstbewusstsein zwischen den Stühlen suchen und finden. Ihre Referenz in Sound und Text: Sie selbst. Wir können uns erst dann hinsetzen und neue Songs schreiben, wenn wir die neue Geschichte für ein Album selbst verkörpern und erzählen können. Zwei ist somit ein Abschnitt, die den Hörer bei den alten Themen und Soundwelten an die Hand nimmt und hin zu unseren neuen Sound und Gedankenwelten führt, sagt die Band selbst über die Entstehung der Platte, die erneut in Zusammenarbeit mit Sven Ludwig in Köln entstanden ist. Die neue Konsequenz, die Lust am es wissen wollen, zeigt sich nicht nur im gesellschaftlichen Großreinemachen Gute Menschen, sondern auch im sauschnellen, authentisch-schrammeligen Hamburger Schule-Duett U-Bahnstation mit Die Sterne-Sänger Frank Spilker. Bombay Calling die Gin-Suche im Szenealkoholismus mündet unterdessen in die grollenden Subbassfrequenzen des Rap-Monsters 5. Rad am Wagen, zusammen mit der Berliner Urgewalt Megaloh. Und dann ist nicht zuletzt der Schlüsselsong des Albums Ich kann alles. Ja, Alles. Definieren Sie Selbstbewusstsein, in drei, zwei, eins Mir egal. Bis ich aufschlag beweis ich, dass ich flieg. (Ich kann alles) Der Genre-Grenzgang von OK KID, seit jeher Stilmittel und Zankapfel zugleich, wird auf dem neuen Album konsequenter denn je vollzogen. Mehr noch: Er strotzt vor Selbstvertrauen, Zeitlosigkeit, Wagemut, Detailverliebtheit, Pop, Zukunftsmusik und Wucht. Die Frage nach dem Genre? Irrelevant. Widersprüche: abgelehnt. Zwei ist das Album, welches OK KID immer schreiben wollten, voller musikalischer Anknüpfungspunkte. Songs im Stile von 4K Aufnahmen. Gestochen scharfe Details, ohne auf das große Ganze verzichten zu müssen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 28.06.2018
Zum Angebot
OK KID - Live 2018
31,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Es ist schwer eine Meinung zu entwickeln, in verworrenen Zeiten wie diesen. Und wenn man Sie mal hat, will sie gepflegt und verteidigt werden. Zwei ist keine Großstadtplatte mehr. Kein Beklagen der Vielfalt mehr. Kein Pathos. Kein Sich- Selbst-Verlieren. Die ehemaligen Klassensprecher der Generation Y haben auf Zwei ihren Abschluss gemacht, augenzwinkernd die Ego- durch die Vogelperspektive eingetauscht, und den emotionalen Schleudergang des Erstlings durch Haltung und Meinung beendet. Zwei heißt Selbstbewusstsein zwischen den Stühlen suchen und finden. Ihre Referenz in Sound und Text: Sie selbst. Wir können uns erst dann hinsetzen und neue Songs schreiben, wenn wir die neue Geschichte für ein Album selbst verkörpern und erzählen können. Zwei ist somit ein Abschnitt, die den Hörer bei den alten Themen und Soundwelten an die Hand nimmt und hin zu unseren neuen Sound und Gedankenwelten führt, sagt die Band selbst über die Entstehung der Platte, die erneut in Zusammenarbeit mit Sven Ludwig in Köln entstanden ist. Die neue Konsequenz, die Lust am es wissen wollen, zeigt sich nicht nur im gesellschaftlichen Großreinemachen Gute Menschen, sondern auch im sauschnellen, authentisch-schrammeligen Hamburger Schule-Duett U-Bahnstation mit Die Sterne-Sänger Frank Spilker. Bombay Calling die Gin-Suche im Szenealkoholismus mündet unterdessen in die grollenden Subbassfrequenzen des Rap-Monsters 5. Rad am Wagen, zusammen mit der Berliner Urgewalt Megaloh. Und dann ist nicht zuletzt der Schlüsselsong des Albums Ich kann alles. Ja, Alles. Definieren Sie Selbstbewusstsein, in drei, zwei, eins Mir egal. Bis ich aufschlag beweis ich, dass ich flieg. (Ich kann alles) Der Genre-Grenzgang von OK KID, seit jeher Stilmittel und Zankapfel zugleich, wird auf dem neuen Album konsequenter denn je vollzogen. Mehr noch: Er strotzt vor Selbstvertrauen, Zeitlosigkeit, Wagemut, Detailverliebtheit, Pop, Zukunftsmusik und Wucht. Die Frage nach dem Genre? Irrelevant. Widersprüche: abgelehnt. Zwei ist das Album, welches OK KID immer schreiben wollten, voller musikalischer Anknüpfungspunkte. Songs im Stile von 4K Aufnahmen. Gestochen scharfe Details, ohne auf das große Ganze verzichten zu müssen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 28.06.2018
Zum Angebot